Allgemein Für die Region
Stadt Goldkronach ehrt verdiente Bürger für ihr Engagement in der Gesellschaft
23. Januar 2012
0
,

NBK Goldkronach Ehrenamt

Am Samstag ehrte die Stadt eine ganze Reihe von Bürgern, die sich im Ehrenamt um die Allgemeinheit verdient gemacht haben. Die kommunale Ehrung findet alle zwei Jahre statt. Anwesend war auch der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk.

So wurde für 20-jährige Tätigkeit als Schriftführer bei der Feuerwehr Sickenreuth Wolfgang Peetz mit einem Zinnteller und Erich Müller, der seit 30 Jahren die Kasse des Vereins führt, mit der Bürgermedaille in Silber auszeichnen.

Seit nunmehr 20 Jahren leitet Sandra Herzig die Geschicke des Obst- und Gartenbauvereins als Vorsitzende und ist bei allen Vereinsangelegenheiten stets an vorderster Front zu finden, wofür sie ebenfalls ausgezeichnet wurde.

Ausgezeichnet wurden auch Petra Rüger, seit 25 Jahren Schriftführerin des FGV Nemmersdorf, Gertraud Bergmann, die seit 20 Jahren die Kasse führt, und Andrea Lutz, die sich seit zehn Jahren der Jugendarbeit widmet. Bürgermedaillen in Gold gab es für Dieter Pausch aus Nemmersdorf, der beim dortigen ASV seit 42 Jahren in leitenden Funktionen tätig ist.

Als Abteilungsleiter betreut Roland Kern seit 25 Jahren die Tennisabteilung. Über jeweils einen Zinnteller für 21 Jahre Schriftführertätigkeit konnten sich Peter Hörath und für 15 Jahre Spielleiter und Schiedsrichter Horst Zeilner freuen.

Zur Berichterstattung im Nordbayerischen Kurier gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.