Allgemein Für die Region
Streitau feiert sein „650-jähriges und älteres“ Bestehen
13. Oktober 2013
0

Mit einem ökumenischen Festgottesdienst in der Kirche St. Georg beginnen heute die Feierlichkeiten zum Jubiläum „Streitau – 650 Jahre und älter“. Das Kirchturmläuten der Kirche St. Georg wird heute im Bayerischen Rundfunk übertragen

Mit einem ökumenischen Festgottesdienst beginnen heute die Feierlichkeiten zum Jubiläum „Streitau – 650 Jahre und älter“. Anwesend ist auch der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk.

Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB gemeinsam mit dem Gefreeser CSU-Ortsvorsitzenden Stephan Zeißler, Landrat Hermann Hübner und Martin Schöffel MdL

Bis vor wenigen Monaten ging man davon aus, dass Streitau in diesem Jahr sein 650-jähriges Bestehen feiert. Der ursprüngliche Anlass der Feier war eine Abhandlung des Leiters des Staatsarchivs in Bamberg von 1836. Paul Österreicher verfasste damals eine Ortschronik über Streitau und fand als Ersterwähnung das Jahr 1363. Daraufhin wurde die Feier geplant. Vor wenigen Jahren stellte sich jedoch heraus, dass Streitau bereits 1350 zum ersten Mal erwähnt wurde. In einem lateinischen Eintrag hatte Österreicher wahrscheinlich ein „L“ übersehen, das für 1350 steht. Dr. Ruprecht Konrad aus Witzleshofen wies darauf hin, dass Streitau schon früher im Zusammenhang mit dem Geschlecht der Wallenrode stand. Allerdings gibt es dafür keinen urkundlichen Beleg. Also beschloss man das Jubiläum den Titel „Streitau – 650 Jahre und älter“ zu geben.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wird nicht nur ein Gedenkstein enthüllt, sondern auch eine historische Ausstellung im Gemeindehaus eröffnet. Unzählige Bürgerinnen und Bürger aus Streitau und die zahlreichen Streitauer Vereine haben alte Fotos, aber auch Ton- und Filmmaterial herausgesucht, die das Leben in Streitau in früheren Zeiten zeigen und die heute in der Ausstellung gezeigt werden. Darüber hinaus hat jeder Verein in Streitau eine eigene Bildtafel gestaltet, die heute erstmals zu sehen sein werden. Eine schicksalhafte Fügung hat es zudem gewollt, dass Pfarrer Armin Baltruschat bereits vor drei Jahren beim Bayerischen Rundfunk angefragt hatte, das Kirchturmläuten der Kirche St. Georg im Bayerischen Rundfunk zu übertragen. Ausgerechnet am heutigen Tag wird diese Übertragung stattfinden.

In seinem Grußwort dankte Finanzstaatssekretär Koschyk Pfarrer Armin Baltruschat sowie allen Bürgerinnen und Bürgern, den ortsansässigen Vereinen, den Unternehmen, der Stadt Gefrees, dem Historischen Forum Gefrees sowie der Raiffeisenbank und der Sparkasse Gefrees, die sich gemeinsam für die Jubiläumsfeier eingesetzt haben. Ohne Zweifel stehe das Engagement der Dorfgemeinschaft für die heutige Feier für Heimatverbundenheit, Gemeinsinn und Zusammengehörigkeitsgefühl und gebe ein gutes Beispiel für freundschaftliches und bürgerschaftliches Miteinander. „Gerade in unserer schnelllebigen und oftmals auch unpersönlich gewordenen Zeit sind Heimatverbundenheit und das Wissen, woher man kommt und zu wem man gehört, unschätzbare Werte – Werte, die hier in Streitau bewusst täglich aufs neue gelebt werden!“, so Finanzstaatssekretär Koschyk.

Zum Grußwort von Finanzstaatssekretär Koschyk gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Wieck

Ko-Vorsitzender Koschyk trifft Asienbeauftragten der Bundesregierung, Botschafter Dr. Jasper Wieck

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen
Koreaok

Ko-Vorsitzender Koschyk trifft neue Botschafterin der Republik Korea in Deutschland, Cho Hyun-Ok

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen
2021-03-01_Humboldt_Veranstaltungen_2021

Programmvorschau 2021 des Alexander von Humboldt-Kulturforums

Laden Sie die Programmvorschau hier als PDF herunt...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.