Allgemein Für Deutschland Für die Region
Weihnachtsgrüße von Finanzstaatssekretär Koschyk an die Soldatinnen und Soldaten in den Einsätzen auf „Gelben Band“ der Verbundenheit
28. November 2013
0

Auch Finanzstaatssekretär Koschyk übermittelte auf dem „Gelben Band“ der Verbundenheit seine  Weihnachtsgrüße an die Soldatinnen und Soldaten in den Einsätzen

In einer gemeinsamen Aktion des Deutschen BundeswehrVerbandes (DBwV) und des Runden Tisches „Solidarität mit Soldaten“ nutzten eine Vielzahl von Abgeordneten des Deutschen Bundestages, darunter der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk, die Gelegenheit, Weihnachtsgrüße an die Soldatinnen und Soldaten in den Einsätzen zu richten. Das „Gelbe Band“ der Verbundenheit fand auch in diesem Jahr großen Zuspruch im Parlament.

Am 16. Juni 2010 wurde in Berlin der Runde Tisch „Solidarität mit Soldaten“ ins Leben gerufen. Diesem Runden Tisch gehören Verbände, Organisationen und Gruppen außerhalb der Bundeswehr an, die sich im weitesten Sinne um die Fürsorge der Soldatinnen und Soldaten kümmern. Ziel dieses Runden Tisches ist es, die gesellschaftliche Integration der Soldatinnen und Soldaten zu fördern und alle Möglichkeiten zu nutzen, um den Angehörigen der Bundeswehr mehr Aufmerksamkeit und menschliche Zuwendung zu schenken.

Weiterführende Informationen zum Runden Tisch „Solidarität mit Soldaten“ finden Sie hier

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

humboldt-boehmen

Sudetendeutsche Zeitung berichtet über KOSMOS-Vorlesungen des AvH-Kulturforums

In der aktuellen Ausgabe der Sudetendeutschen Zeit...

Weiterlesen
IMG_8054

„Johnny“-Klein-Preis zum vierten Mal verliehen

V.l.n.r.: Erika Vosáhlo, Martin Herbert Dzingel, ...

Weiterlesen
IMG_20231125_192824

Gefühlvolle Musik und ergreifende Texte beim Konzert „Compassion“

Leben und Tod. Gehört das zusammen? Kann man das ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert