Allgemein Für Deutschland
Zoll-Sondereinheit „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ hat 2012 insgesamt 34.372 Arbeitgeber in den Mindestlohnbranchen überprüft
2. April 2013
0

Die Bundesregierung hat nicht nur die Zahl der Brachen mit flächendeckenden Mindestlöhnen erhöht. Der Staat achtet auch immer stärker darauf, dass die Untergrenzen eingehalten werden. So hat die Zoll-Sondereinheit „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ 2012 insgesamt 34.372 Arbeitgeber in den Mindestlohnbranchen überprüft. Gegenüber der WirtschaftsWoche erklärte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk, dass die gestiegene Zahl der Kontrollen belegt, dass diese Regierung ihre Mindestlohnpolitik ernst nehme. Ziel sei es, den Druck noch weiter zu erhöhen. „Für Hungerlöhne gibt es in Deutschland keine Toleranz“.

Zum Artikel in der WirtschaftsWoche gelangen sie hier

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

211122_Programm JKP Preisverleihung (5)_Seite_1

Einladung zur Verleihung des Johnny Klein Preises 2021

Aus Anlass des 85. Geburtstages und 20. Todestages...

Weiterlesen
1-1

Deutsch-Koreanisches Forum in regem Austausch mit Regierung und Parlament der Republik Korea

Mit Vertretern des koreanische Wiedervereinigungsm...

Weiterlesen
5

Deutsche und Koreanische Erfahrungen durch Flucht, Vertreibung, Integration sowie im Bereich von Minderheiten

Deutschland und Korea verbinden nicht nur die geme...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.