Allgemein Für Deutschland
Finanzstaatssekretär Koschyk: Unfairer Steuerwettbewerb ist mit Haushaltskonsolidierung unvereinbar!
19. November 2012
0
, ,

Die Zeitschrift „WirtschaftsWoche“ berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe, dass Steuerparadiese in Europa gedeihen, die durchaus mit karibischen Eilanden konkurrieren können. So landet auf dem weltweiten Finanzgeheimnis-Index des Tax Justice Network Luxemburg auf Platz drei; davor liegen noch die Schweiz und die Cayman Inseln. Die Nichtregierungsorganisation schätzt, dass 13 Prozent des Geldes, das weltweit in Steueroasen versteckt ist, in Luxemburg lagert. Laut „WirtschaftsWoche“ buhlt nicht nur Luxemburg und Zypern mit steuerlichen Lockvogelangeboten um Kundschaft, sondern eine ganze Reihe von EU-Staaten. Die „WirtschaftsWoche“ befragte hierzu auch den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordneten, Hartmut Koschyk. Dabei erklärte Koschyk, das unfairer Steuerwettbewerb unvereinbar mit Haushaltskonsolidierung sei. Jeder der Führungsverantwortung in Europa habe, müsse jetzt das Notwendige im eigenen Land tun.

Zum vollständigen Artikel in der aktuellen Ausgabe der „WirtschaftWoche“ gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.